russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



28-12-2007 Usbekistan
Gasprom und Usbekistan vereinbaren höheren Gaspreis für 2008
Die russische Gasholding Gasprom hat am Donnerstag die Verhandlungen über die Kaufbedingungen für Erdgas in Usbekistan und für den Gastransit über das Territorium der Republik abgeschlossen, teilte der Pressedienst von Gasprom mit.




Werbung



„Es wurde der Einkaufspreis für das usbekische Gas im Jahr 2008 abgestimmt und eine Ergänzung zum Vertrag über die Gaslieferungen unterzeichnet. Der Einkaufspreis wurde mit den Bedingungen des regionalen Marktes in Übereinstimmung gebracht“, heißt es in der Mitteilung.

„Die konkreten Parameter der Verträge sind ein Geschäftsgeheimnis. Es kann lediglich gesagt werden, dass Gasprom Gas in allen zentralasiatischen Ländern zu vergleichbaren Bedingungen kauft“, sagte der Sprecher der Gasholding, Sergej Kuprijanow, zu RIA Novosti.

Ende November wurde bekannt, dass Usbekistan mit Gasprom Verhandlungen zur Erhöhung des Verkaufspreises für usbekisches Gas im Jahr 2008 aufnehmen will. Der Preis liegt gegenwärtig bei 100 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter. Die Absicht Usbekistans zur Preiserhöhung hängt damit zusammen, dass sich Gasprom mit der Anhebung des Preises für turkmenisches Gas einverstanden erklärt hat.

Die Zusammenarbeit zwischen der Holdinggesellschaft Usbekneftegas und Gasprom beruht auf einem Abkommen über strategische Zusammenarbeit in der Gasbranche, das am 17. Dezember 2002 unterzeichnet worden war. Das Abkommen sieht unter anderem langfristige Einkäufe von usbekischem Gas in den Jahren 2003 bis 2012, die Beteiligung von Gasprom an Projekten für Gasgewinnung auf dem usbekischen Territorium zu Bedingungen des Produktteilungsabkommens sowie die Zusammenarbeit bei der Entwicklung der Gastransportinfrastruktur Usbekistans und beim Transport von mittelasiatischem Gas durch das Territorium der Republik vor. RIA Novosti