russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



04-06-2005 Weissrussland
LV-Gefechtsübung Weißrusslands auf russischen Schießgeländen
Einheiten der Fliegerkräfte und der Luftverteidigungskräfte Weißrusslands werden auf zwei Schießgeländen der Russischen Föderation eine Übung im Gefechtsschießen abhalten.

Wie in der Botschaft Weißrusslands in der Russischen Föderation mitgeteilt wurde, werden im Juli Gefechtsbesatzungen des 377. Fla-Raketenregiments auf dem Schießgelände Telemba (Gebiet Tschita) schießen. Für den August ist eine taktische Übung im Gefechtsschießen auf dem Schießgelände Aschuluk (Gebiet Astrachan) geplant. Bei dieser Übung wird die 15. Fla-Raketenbrigade eingesetzt werden.

Seit 1996 haben die weißrussischen Flakartilleristen die Möglichkeit, ihr militärisches Können in Russland zu vervollkommnen, da es auf dem weißrussischen Territorium keine Gelände gibt, auf denen eine vollwertige Erprobung der Fla-Raketen-Komplexe S-200 und S-300 durchgeführt werden kann. In den seither vergangenen neun Jahren haben über 3 000 weißrussische Militärangehörige auf den Schießgeländen Aschuluk, Telemba und Kap Taran Übungen im Gefechtsschießen absolviert.

Seit 1998 beteiligen sich Verbände, Truppenteile und -einheiten der Luftverteidigung Weißrusslands in Übereinstimmung mit einem Plan gemeinsamer Maßnahmen des vereinigten Luftverteidigungssystems der GUS-Länder an den taktischen Artillerieübungen der Koalition, die unter dem Motto „Kampfgemeinschaft" verlaufen.

Die in der Geschichte der weißrussischen Armee größte operativ-taktische Übung dieser Art, bei der das Gefechtsschießen trainiert wurde, fand 2004 statt. Erstmalig wurden auf dem Schießgelände Aschuluk Truppengruppierungen des Westlichen und des Nordwestlichen operativ-taktischen Kommandos der Fliegerkräfte und der Fla-Kräfte gleichzeitig eingesetzt. Hierbei wurden nicht nur alle Ziele getroffen, sondern auch unter realen Umständen moderne automatisierte Steuerungssysteme erfolgreich getestet, die von weißrussischen Betrieben entwickelt wurden, verlautete aus der Botschaft Weißrusslands in der Russischen Föderation. (RIA)