russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



28-10-2005 Weissrussland
Parlamentarische Versammlung Russlands und Weißrusslands orientiert auf höhere Lebensqualität
Die Parlamentarische Versammlung Russlands und Weißrusslands hält es für die wichtigste Aufgabe ihrer tagtäglichen Arbeit, die Lebensqualität der Bevölkerung in dem Unionsstaat zu verbessern.

Das hat die Erste Stellvertreterin des Verantwortlichen Sekretärs des Gremiums, Alexandra Prossina, am Donnerstag bei der Eröffnung der Internationalen Konferenz zum Thema "Lebensqualität: sozialökonomische Probleme und Realitäten in der Union Russland und Weißrussland" in Moskau erklärt.

Sie hob die große Bedeutung hervor, die die Parlamentarier der Lösung der Probleme der sozialen Entwicklung, der ökologischen Sicherheit, der Bildung und der medizinischen Betreuung beimessen würden. "Das wirkt sich positiv auf die Verbesserung der Lebensbedingungen und -qualität der Völker beider Länder aus", stellte sie fest. Es wäre katastrophal, wenn diese Fragen nicht die gebührende Aufmerksamkeit fänden, besonders angesichts der neuen Realitäten in der Welt, zu denen sie die globale Klimaerwärmung, die wachsende Bedrohung durch den Terrorismus und andere Herausforderungen der Gegenwart zählt.

Alexandra Prossina hält es für ein positives Beispiel, dass die Parlamentarische Versammlung das Programm zur Überwindung der Folgen der Katastrophe von Tschernobyl für den Zeitraum 2001 bis 2005 verabschiedet hatte, für dessen Realisierung nach ihren Angaben über 28 Millionen Euro aus dem Unionshaushalt bereitgestellt worden waren. Diese Gelder seien für die Behandlung und die Diagnostik von Menschen sowie den Bau von Schulen ausgegeben worden, was zur Verbesserung des Umfeldes der unter der radioaktiven Strahlung Leidenden beigetragen habe. (RIA)