russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



23-08-2004 Weissrussland
Einigung im Gasstreit mit Weißrussland erzielt
Russland und Weißrussland haben ihren Streit um Gaspreise auf dem Kompromissweg geklärt. Das sagte der russische Präsident Wladimir Putin auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem weißrussischen Staatschef Alexander Lukaschenko.

Der russische Gasriese Gazprom und unabhängige Lieferanten führen zurzeit Gespräche über die Lieferungsbedingungen nach Weíßrussland für das kommende Jahr, so Putin. „Zweifelsohne werden weißrussische Gasbedürfnisse gedeckt sein."

„Es ist nicht ausgeschlossen, dass weißrussische Partner in Russland als Gasproduzenten agieren werden", hieß es.

Auch die Möglichkeit einer langfristigen Kooperation werde erörtert. Die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens komme in Frage. Unter anderem sei eine unabhängige Begutachtung des weißrussischen Unternehmens Beltransgas geplant.

Auch Lukaschenko brachte die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens mit möglichen Aktivitäten weißrussischer Gasfirmen auf dem russischen Territorium in Verbindung.

„Die Frage um Beltransgas ist nicht vom Tisch. Das Unternehmen wird begutachtet. Auch die Beteiligung weißrussischer Firmen an der Gasförderung in Russland wird erörtert. Diese Beteiligung soll unter allgemeinen Bedingungen und in Übereinstimmung mit den russischen Gesetzen erfolgen. Wir hoffen, Aktien unserer Öl- und Gasverarbeitungs-Firmen gegen Aktien russischer Unternehmen zu tauschen", so Lukaschenko.

Putin sagte, auf der Tagesordnung stehe auch die Entwicklung der Transportinfrastruktur in Weißrussland.

Lukaschenko versicherte, Minsk werde die Vorschläge russischer Gaslieferanten über die Lieferungen nach Weißrussland annehmen. „Es gibt drei Vorschläge über Gaslieferungen für 2005 und die weitere Perspektive. Ich glaube, wir nehmen sie an. Sie sind uns recht", sagte der weißrussische Staatschef.

„Wenn sich Beltransgas und Gazprom auf die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens einigen, so gehen wir zu Gaslieferungennach Weißrussland zu russischen Binnenpreisen über", sagte Putin. (RIA)