russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



07-12-2005 Weissrussland
Weißrussland will der Shanghai-Organisation beitreten
Wladimir Ruschailo, Vorsitzender des Exekutivkomitees der GUS, begrüßt die Absicht Weißrusslands, der Shanghai-Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) beizutreten. "Die Beteiligung eines jeden Landes der GUS an internationalen Organisationen ist positiv, denn dadurch können sich sowohl die multilateralen als auch die bilateralen Beziehungen entwickeln." So kommentierte Ruschailo am Dienstag vor russischen Journalisten den Wunsch Weißrusslands, sich der SOZ zunächst als Beobachter anzuschließen.

Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hatte bei seinem China-Besuch erklärt, dass sein Land gewillt sei, ein assoziiertes Mitglied der SOZ zu werden.



Nach Meinung des Vorsitzenden des GUS-Exekutivkomitees ist die Beteiligung eines Landes an einer internationalen Organisation für seine Bevölkerung von Vorteil. Dies treffe für alle Aspekte des Lebens zu.

Ruschailo erinnerte daran, dass die GUS mit der Shanghai-Organisation, die im kommenden Jahr ihr fünfjähriges Bestehen begeht, ein Memorandum über Zusammenarbeit unterzeichnet hat und beabsichtigt, das Zusammenwirken mit dieser Organisation weiter zu entwickeln. Die GUS plant unter anderem, eine Reihe von Arbeitsdokumenten mit der SOZ zu unterzeichnen.

Ruschailo bezeichnete China als eines der Länder, die sich besonders dynamisch entwickeln und die Prozesse im GUS-Raum mit Interesse verfolgen.

"Daher wird der Ausbau der Beziehungen der GUS-Länder zu China der Entwicklung der Wirtschaft und der Festigung des Friedens dienlich sein", schloss der Chef des GUS-Exekutivkomitees ab. (RIA)