russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



22-03-2006 Weissrussland
Opposition: Kundgebungen werden die Macht in Weißrussland nicht stürzen
Der einheitliche Kandidat der weißrussischen Opposition, Alexander Milinkewitsch, hat zugegeben, dass es nicht gelingen wird, mit Hilfe von Kundgebungen die bestehende Macht in Weißrussland zu stürzen. Er gab die Absicht bekannt, eine demokratische Koalition zu bilden.

"Mit der Organisation von Kundgebungen ist es unmöglich, das heutige Regime zu stürzen", erklärte Milinkewitsch vor russischen Journalisten auf dem Oktjabrskaja-Platz in Minsk. Dort dauert schon seit über einem Tag eine Kundgebung der Opposition, die die Aufhebung der Wahlergebnisse fordert.

Der Kandidat erklärte: "Ich bin nicht der Organisator dieser Kundgebung, bin aber gekommen, um die Jugend zu unterstützen. Das war ihre Entscheidung und ihre Wahl."

Auf die Frage nach seiner politischen Zukunft sagte Milinkewitsch, dass er die Absicht hat, in der nächsten Zukunft eine demokratische Koalition zu bilden, die für die Freiheit in Weißrussland kämpfen wird.

Ihm zufolge will die Opposition am 25. März an einer neuen Kundgebung auf dem Oktjabrskaja-Platz teilnehmen. Er hofft, dass diese Kundgebung noch zahlreicher sein wird.

Zurzeit befinden sich etwa 700 Kundgebungsteilnehmer auf dem Oktjabrskaja-Platz. Sie stehen nach wie vor in einem dichten Ring um 18 Zelte, die auf dem Platz am Dienstag aufgeschlagen wurden. (RIA)