russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



17-05-2011 Weissrussland
Irina Chalip will Berufung gegen Urteil einlegen
Die am Montag zu einer Haftstrafe von zwei Jahren mit einem zweijährigen Strafaufschub verurteilte weißrussische Journalistin Irina Chalip, Ehefrau des Oppositionspolitikers Andrej Sannikow, will gegen das Urteil in Berufung gehen. "Das werde ich unbedingt machen", erklärte sie in einem Pressegespräch, nachdem sie im Gerichtssaal freigelassen worden war.



Werbung


Der regimekritischen Journalistin, Korrespondentin der russischen Oppositionszeitung "Nowaja Gaseta", wurde vorgeworfen, an den Massenunruhen am 19. Dezember 2010 nach der Präsidentschaftswahl in Weißrussland teilgenommen zu haben. Auch der weißrussische Oppositionelle Pawel Sewerinez, der zu drei Jahren Haft verurteilt wurde, will Berufung gegen das Urteil einlegen.

Weitere Oppositionsführer stehen in zwei anderen Stadtbezirken von Minsk vor Gericht. Das Bezirksgericht Leninski verhandelt die Fälle Nikolaj Statkewitsch und Dmitri Uss. Den beiden früheren Präsidentschaftskandidaten drohen zwischen 5 und 15 Jahren Haft.

Zwei weitere Ex- Kandidaten für das höchste Staatsamt, Wladimir Nekljajew und Vitali Rimaschewski, stehen im Frunsenski- Stadtbezirk von Minsk vor Gericht. Ihnen drohen bis zu drei Jahre Freiheitsentzug.

Im Zusammenhang mit den Massenunruhen am 19. Dezember des vorigen Jahres in Minsk sind insgesamt 28 Personen, darunter Sannikow, verurteilt worden. Der Ex- Herausforderer von Lukaschenko muss für fünf Jahre ins Straflager.
[ russland.RU ]
Das hat mir gut gefallen… Flattr this